English

LudoLeist

image_pdfimage_print

LudoLeist – Methoden der Ludologie zur unternehmensinternen Leistungssteigerung von Startups und KMU der Innovationscluster

Ein Forschungsprojekt des EMF-Instituts der Hochschule f√ľr Wirtschaft und Recht Berlin unter Leitung von Prof. Dr. Avo Sch√∂nbohm gef√∂rdert durch das Bundesministerium f√ľr Bildung und Forschung durch das Programm Forschung an Fachhochschulen.

Laufzeit: 15.11.2014 ‚Äď 14.11.2016

Projektbeschreibung:

1. Vorhabenziel

Ziel von LudoLeist ist die Entwicklung wissenschaftlich fundierter und individualisierbarer Modelle, Methoden und Konzepte zur innerbetrieblichen Leistungssteigerung von Startups und KMU der Innovationscluster sowie die strategische F√∂rderung und Weiterbildung von Gr√ľndern und Unternehmern. Die inhaltlichen Schwerpunkte der Projektgruppe an der HWR Berlin liegen in der Ludifizierung von Controlling (‚ÄěControlling als Spiel‚ÄĚ) in Hinblick auf leistungsorientierte Motivationsf√∂rderung.

2. Arbeitsplanung

Basierend auf der Rezeption wissenschaftlicher Beitr√§ge aus den interdisziplin√§ren Bereichen Betriebswirtschaftslehre (insb. Personal, Controlling, Entrepreneurship) und Ludologie (Soziologie, Spieldesign, Psychologie) werden Interviews und Umfragen mit Unternehmern und Mitarbeitern durchgef√ľhrt. Die Ergebnisse
beider Schritte m√ľnden in der Konzeption von wissenschaftlich fundierten Empfehlungen, welche auf ihre Praxistauglichkeit √ľberpr√ľft und angepasst werden. Dar√ľber hinaus soll der Status quo der Gamification in Deutschland erhoben und in einer Publikation zug√§nglich gemacht werden.

3. Ergebnisse

Die Dissemination der Ergebnisse ist sowohl √ľber Print- und Online-Publikationen als auch mittels Informationsgrafiken geplant. Auf der Seite www.gamification.business werden die gesammelten Forschungsinhalte geb√ľndelt, logisch aufbereitet und der √Ėffentlichkeit zur Verf√ľgung gestellt. Neben den eigenen Ver√∂ffentlichungen sind Fachver√∂ffentlichungen zusammen mit den wissenschaftlichen Mitarbeitern angestrebt. Gastvorlesungen innerhalb des Hochschulkonsortiums sollen die Studenten von der erweiterten Wissensbasis profitieren. Die Ludifikation selektiver Lehrveranstaltungen soll dabei beispielhaft die Ergebnisse praktisch in die Lehre tragen. Der Lenkungsausschuss wird im Kooperationsverbund eine enge Verzahnung mit den Praxispartnern gew√§hrleisten. Fachvortr√§ge und die Vorstellung der Ergebnisse auf praxisorientierten und wissenschaftlichen Konferenzen runden die Verbreitung der Ergebnisse ab.

Kontaktdaten:

Telefon: 030-30877-1144

info(at)gamification.business

bmbf                      fhforschung