English

Aktuelles

image_pdfimage_print

Luxemburg war in diesem Jahr Austragungsort der „SME Assembly“, die einmal jährlich im Rahmen der Europäischen KMU-Woche von der EU-Kommission ausgerichtet wird.

Vom 18. bis 20. November 2015 trafen sich gut 600 Delegierte, um gemeinsam über die Zukunft von KMU in Europa zu diskutieren und Ideen auszutauschen. Auch das EMF-Institut, in Person von Laura Marwede, war bei dieser 4. SME Assembly vertreten, um sich mit Akteuren aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und den Medien auszutauschen.

Neben einer Tour zu verschiedenen Unternehmen und einem Startup-Inkubator im Süden des Landes zählte eine interaktive Diskussion zum Thema „Frauen und Entrepreneurship“ zu den Highlights der Konferenz. Fünf Frauen, darunter die Großherzogin von Luxemburg, stellten in Form von kurzen Geschichten ihre Erfahrungen im Wirtschaftsleben vor und gaben dabei auch sehr persönliche Einblicke. Anschließend wurde in Kleingruppen zu unterschiedlichen Aspekten der einzelnen Geschichten diskutiert und die Ergebnisse im Plenum diskutiert.

Am letzten Konferenztag wurde mit „TedX – Ideas for Europe“ ein Ideenwettbewerb durchgeführt, bei dem Unternehmer aus 28 Ländern ihre Ideen vorstellten. Jeweils fünf Minuten hatten die Teilnehmer Zeit, die Jury und das Publikum von ihren Ideen zu überzeugen. Die besten Teilnehmer des Ideenwettbewerbes werden im kommenden Frühjahr in Den Haag einen Sieger ermitteln.

Die Konferenz-Ergebnisse wurden nicht in einem Protokoll, sondern in Form einer „Graphic Wall“ festgehalten – eine innovative Idee, die das interaktive Konzept der Konferenz hervorragend ergänzt hat.

Im kommenden Jahr wird die SME Assembly in Bratislava stattfinden – dann wird auch das EMF-Institut wieder dort vertreten sein.

 

IMG_20151120_111350765
Bildnachweis: Private Aufnahme Laura Marwede
 

IMG_20151119_092845136
Bildnachweis: Private Aufnahme Laura Marwede

.