English

Aktuelles

image_pdfimage_print

Den Anfang der machte der Vortrag von Prof. Dr. Birgit Felden auf dem 4. Forum Mittelstandsforschung in Chur, Schweiz, am 09. Februar 2015. Hierbei wurde eine intensive Diskussion rund um das Thema der Usability der Marken-Cloud gefĂĽhrt. Ebenso gabe es zahlreiche Anmerkungen zu soziodemogarfischen Erhebungen, die fĂĽr die wissenschaftliche Auswertung zukĂĽnftig wichtig werden.

Das Forschungsteam, vertreten durch Laura Marwede und Michael Graffius, war für den zweiten Vortrag am 19. Februar 2015 an die Industrie- und Handelskammer in Erfurt geladen. Neben interessanten Vorstellungen rund um die Veränderungen zu der Website nexxt-change.org und einem Fachvortrag zum Thema Erbrecht und dessen Änderungen, war das Thema nachfolge-in-deutschland.de und die damit verbundene Marken-Cloud ein zentraler Aspekt der Veranstaltung. So gab es im Nachklang an den Vortrag zahlreiche Interessensbekundungen und Anregungen für die praktische Verwendbarkeit des Tools.

Höhepunkt der Vortragsreihe war die Konferenz der deutschsprachigen Forschungzentren und Institute fĂĽr Familienunternehmen vom 02. – 03. März 2015, mit dem Friedrichshafener Insitiut fĂĽr Familienunternehmen (FIF) als Gastgeber. In einem rund zwanzigminĂĽtigem Vortrag stellte das EMF-Team, vertreten durch Prof. Dr. Birgit Felden, Laura Marwede und Michael Graffius, das Projekt MAKOFAM vor. Insbesondere die „Live-Demo“ der Marken-Cloud wurde vom Publikum mit Interesse verfolgt.

FMF_Felden_EMF_2015
© EMF Institut/HTW Chur 2015

.